EU-DSGVO ! Das neue Zeitalter des Datenschutzes beginnt heute

EU-DSGVO

25. Mai 2018 Ab heute gilt die neue Datenschutzgrundverordnung

EU-DSGVO? Zugegeben: ein holpriger Name, aber im Kern für jeden Bürger EU sinnvoll. Schluss mit wildem Datensammeln von Google, Facebook, Amazon und Co.

Aber nicht nur bei großen Unternehmen, sondern auch bei Selbstständigen oder Bloggern gelten nun neue Regeln im Umgang mit personenbezogenen Daten.

Was in den letzten Wochen geschah

Die letzten Wochen waren für einige Unternehmer der blanke Wahnsinn! Es ist ja nicht so, als wäre die EU-DSGVO ein neues Thema. Das Gesetz wurde im Mai 2016 bereits veröffentlicht und dessen Inkrafttreten war sogar der 24. Mai 2016. Anzuwenden ist es EU-weit ab 25. Mai 2018, also ab heute. Unternehmer müssen nun gerüstet sein.

Privat- und Geschäftskunden erhielten in den letzen Tagen vermehrt E-Mails mit Hinweisen zu neuen Datenschutzbestimmungen ins Postfach, Facebook Gründer Zuckerberg hatte ein kurzes Gastspiel in Brüssel und Webseitenbetreiber – davon gibt es ja allein in Deutschland einige Millionen  – standen vor der Herausforderung: was nun?! Impressen, Datenschutzbestimmungen, Verschlüsselungen, Plugins und Technologien, Server, Auftragsverarbeitungsverträge, Datenschutzbeautragte etc. mussten angepasst oder bestellt werden, um nicht gegen die neuen Gesetze zu verstoßen.

Das ist aber erst die Spitze des Eisbergs. Die Angst vor Abmahnern und Behörden macht die Runde. Rekordstrafen von 20 Millionen Euro oder 4% des weltweiten Jahresumsatzes je Verstoß bringen Unternehmer um schlaflose Nächte. Und es ist nicht vorbei, denn einige haben nicht einmal den ersten Schritt getan, andere versinken in den Informationen, IT-Recht Anwälte sind überfordert und auf Wochen ausgelastet und Datenschutzbeauftragte erleben ihr goldenes Zeitalter.

Die Gute Nachricht: für uns als Individuum ist es prima 🙂

Goodbye E-Mail Marketing und Google Analytics?

In der E-Mail Marketing Branche werden aktuell E-Mail Adressen von EU-Bürgern wie Pennystock-Aktien verkauft. Kein Wunder. Die Zeiten der Spam-Mails dürften endlich vorbei sein – zumindest von Versendern innerhalb der EU. DSGVO-konformes E-Mail Marketing wird sicherlich nicht aussterben, ebenso wenig wie der korrekte Einsatz von Web-Analysetechnologien wie Google Analytics. Noch zumindest…

Stolperfallen

Das Fatale sind aber teilweise ungenügende Datenschutzbestimmungen von einigen Technologieanbietern. Es ähnelt dem Diesel-Gate. In diesem Fall trägt die Zeche jedoch der kleine Unternehmer. Also: was tun? Informieren und als Unternehmer nach der EU-DSGVO handeln und für das Worst-Case-Szenario vorbereitet sein.

Videos zur EU-DSGVO


Kurzes Erklärvideo: Was ändert sich mit der EU-DSGVO.


Michael Stempfle kommentiert die Datenschutzgrundverordnung.

Verwendung von WhatsApp kann für Firmen zum Problem werden.

 

Weitere Informationen zur EU-DSGVO

Da wir generell keine Rechtsberatung anbieten dürfen und können, empfehlen wir Ihnen zum Weiterlesen folgende Websites zum Thema EU-DSGVO & Datenschutz:

BvD: https://www.bvdnet.de

BSI: https://www.bsi.bund.de/DE/Home/home_node.html

Bitkom: https://www.bitkom.org

IHK München https://www.ihk-muenchen.de/de/Service/Recht-und-Steuern/Datenschutz/Die-EU-Datenschutz-Grundverordnung/

 

 

 

 

 

 

2018-05-25T02:04:40+00:0025. Mai 2018|

Hinterlassen Sie einen Kommentar